EIGENGEWICHTÜBUNGEN

 

Als Eigengewichtübung (englisch bodyweight exercise, abgekürzt BWE) bezeichnet man eine sportliche Übung, die nur das eigene Körpergewicht als Widerstand nutzt.
Eigengewichtübungen sind eine Form des Fitness- und Krafttrainings, die vollkommen auf Hilfsmittel wie Gewichte und Fitnessgeräte verzichtet.


Ziele:
Mit Eigengewichtübungen lassen sich diverse Ziele verfolgen, wie die Steigerung der anaeroben und aeroben Ausdauer (z.B. mit Burpees) und Krafttraining (z.B. mit einbeinigen Kniebeugen (Pistols) oder diversen Turnerübungen).

 

Vorteile:
Da man zur Durchführung nur den eigenen Körper braucht, kann man Eigengewichtübungen immerzu, überall und kostenlos durchführen. Dadurch eignen sie sich gut für diejenigen, die kein Fitnessstudio besuchen können oder wollen.
Da die Übungen immer viele Muskelpartien beanspruchen und ganze Bewegungsabläufe beinhalten, werden nicht nur die einzelnen Muskeln gestärkt, sondern auch das Zusammenspiel und die Effizienz der einzelnen Körperregionen trainiert. Es kommt seltener zu muskulären Dysbalancen als bei herkömmlichem Krafttraining.

 

 

Fotografierte Selbstportraits werden systhematisch in Malerei aufgelöst.

Zuerst als Collagen im Foramt 25 x 25 cm dann als reine Malerei im Format 50x50 cm. Die ursprünglichen Informationen wie Ort, Person, Räume, Perspektive, verschwinden. Übrig bleiben Farbe und Form.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© L. Chrobok